Ihr Neurologe in Dénia

Ihr Neurologe in Dénia

Foto: lenets_tan – Adobe Stock

Was macht der Neurologe?

Nur nicht die Nerven verlieren

Die Neurologie beschäftigt sich mit dem gesamten Nervensystem und seinen Erkrankungen. Denn funktionieren die feinen Leitungen nicht mehr korrekt, ist die Lebensqualität massiv eingeschränkt.

Weites Behandlungsfeld
Nach einer ausführlichen Anamnese weiß unser Team, ob weitere medizinischer Fachbereiche wie die Neurochirurgie, die innere Medizin oder Augenheilkunde hinzugezogen werden müssen. Zudem testen wir das Gleichgewicht, beachtenden psychische Wohlbefinden unserer Patienten, kontrollieren Puls und der Blutdruck.

Wir behandeln in der Neurologie Dénia unter anderem Nervenschmerzen, Migräne, Multiple Sklerose sowie Patienten, die einen Schlaganfall erlitten haben.

 

 

Unsere Leistungen

Neurologie Dénia

Z

Doppler-/Duplexsonographie

Z

Elektroencephalografie (EEG)

Z

Elektromyografie (EMG)

Z

Elektroneurografie (ENG)

Z

Evozierte Potenziale

Z

Neuropsychologische Testdiagnostik

Z

Demenztestung

Z

Schlaganfallvorsorge

Z

Neurofeedback

Welche Erkrankungen behandelt der Neurologe?

Einige der Behandlungsgebiete

Schlaganfall

Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist der Schlaganfall weltweit die Todesursache Nummer Zwei mit geschätzten 5,5 Millionen Todesfällen pro Jahr. Von Schlaganfällen sind vor allem ältere Patienten betroffen. Aufgrund des demografischen Wandels und der zunehmenden Alterung der Gesellschaft werden in Zukunft immer mehr Schlaganfälle behandelt werden.

Die Behandlungsmöglichkeiten eines ischämischen Schlaganfalles haben sich in den vergangenen Jahren vor allem bei früher Erstversorgung deutlich verbessert: So stehen mit systemischer Lysetherapie und mechanischer Thrombektomie sowie der frühen Hemikraniektomie bei großen ischämischen Schlaganfällen verschiedene erfolgsversprechende Therapien zur Verfügung.

Parkinson

Das idiopathische Parkinson-Syndrom gehört zu den häufigsten neurologischen Erkrankungen, die medikamentös derzeit nur symptomatisch behandelt werden kann, da heilende Ansätze noch nicht bekannt sind. Bei Parkinson-Patienten wird unter anderem der Gehirnbotenstoff Dopamin nicht mehr ausreichend produziert, dadurch kommt es zu Bewegungsstörungen.

Multiple Sklerose

Die Multiple Sklerose (MS) gehört zu den häufigsten chronischen Erkrankungen des zentralen Nervensystems bei jungen Menschen. Bei dieser Krankheit werden durch eine fehlerhafte Immunreaktion Nervenzellen im Gehirn und Rückenmark geschädigt. Multiple Sklerose schreitet meist schubförmig voran und hat zunehmende Lähmungen, Störungen der Sensibilität sowie Persönlichkeitsveränderungen zur Folge. Da die Nervenzellschädigungen überall im zentralen Nervensystem auftreten können, sind die Symptome individuell sehr unterschiedlich. Die medikamentöse Therapie ist vielfältig und zielt auf eine Reduktion der Schubfrequenz ab.

Ihr Neurologe in Dénia ist Ansprechpartner unter anderem bei

 

hirnblutungen

Schädel-Hirn-Trauma

Hirnhautentzündung

Epilepsie

Polyneuropathie

gehirntumore

Schlaganfall

multiple Sklerose

Parkinson

Demenz

ADHS

Migräne

Ihre Fachärzte

 

Dr. Alexandre García Escrivá

Dr. Alexandre García Escrivá

Facharzt für Neurologie, Chefarzt Neurologie im Kreiskrankenhaus
Dr. Enrique Martínez

Dr. Enrique Martínez

 Facharzt für Neurologie, Wirbelsäulen-Spezialist

Dr. Karmin Ben Ghezala

Dr. Karmin Ben Ghezala

Facharzt für Neurologie, Neurochirurg
Dr. Anwar Saab

Dr. Anwar Saab

Facharzt für Neurologie
Dr. Amaury Asencio Guerra

Dr. Amaury Asencio Guerra

Facharzt für Neurophysiologie

Jetzt Termin vereinbaren!

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren? Wir sind gerne für Sie da! Rufen Sie an oder schreiben Sie uns.

Policlinica Glorieta